Liberating Structures

FrooC Nr.2: Liberating Structures

Mittwoch, 06. November 2019 von 18:00 bis 19:30



Was ist denn bitte ein FrooC?!

Wir haben festgestellt, dass es vielen anderen genauso geht wie uns selbst: Es gibt zwar extrem viele spannende Themen rund um New Work, aber irgendwie schafft man es ja dann doch nicht oder nur schwer, im näheren Umfeld jemanden für einen direkten Austausch zu finden.

Ja, natürlich: Es gibt Barcamps und viele andere spannende Formate. Aber die scheinen irgendwie immer genau am anderen Ende von Deutschland zu sein. Und ja, es gibt Podcasts. Ein ganze Menge sogar. Aber die gehen ja erstmal nur in die eine Richtung: Vom Sender zum Empfänger. Der Austausch zum Thema erfolgt dann meist wieder über andere Kanäle - falls überhaupt.

Das muss doch auch anders gehen?

Haben wir auch gedacht! Deshalb haben Diana und ich die Köpfe zusammengesteckt und uns überlegt, wie so etwas aussehen könnte und wie wir das umsetzen. Im Grunde gefiel uns der Ansatz vieler Podcasts, Experten und Fachleute zu einem Thema einzuladen und sich mit ihnen auszutauschen, schon sehr gut. Was uns dabei fehlt, ist der direkte Austausch mit diesen Experten und mit den anderen Hörern bzw. Teilnehmern.

Deshalb wollen wir nun einen Schritt weiter gehen und laden Euch zu unserem neuen Format FrooC ein! Denn wir haben festgestellt, dass der Name unserer Lernplattform im Grunde genau beschreibt, wie wir unser neues Format gestalten wollen:

  • Free - weil es kostenfrei sein soll.
  • Open - weil wir Creative Commons nutzen.
  • Online - weil es die beste Möglichkeit ist, viele Menschen leicht zu erreichen.
  • Courses - weil es keine Seminare oder Schulungen sind, aber eben auch keine Sessions. (Und weil uns bisher kein besseres Wort eingefallen ist.)


Willkommen zu FrooC Nr.2

Liberating Structures

Hinter dem Begriff Liberating Structures verbergen sich 33 Mikrostrukturen, die von Henri Lipmanowicz & Keith McCandless und zusammengetragen wurden. Mit diesen Mikrostrukturen ist es möglich, Workshops und Meetings so zu gestalten, dass gemeinsames, kollaboratives Arbeiten möglich wird. Dabei eignen sich Liberating Structures sowohl für Präsenz- als auch für Online-Meetings.

Sei dabei!

Jetzt anmelden!

Melde Dich zu unserem kostenfreien FrooC an, um Liberating Structures hautnah zu erleben. Wir haben Anja Ebers für Euch eingeladen, die diese Methoden bereits viele Jahre lang nutzt, und Euch so all Eure Fragen beantworten wird.

Gastgeber

Diana Lowey & Lars Richter (FlowWork.Rocks!)

Gäste

Anja Ebers (akanto)

Termin

06. November 2019 - 18:00 - 19:30

Ablauf

  • Ankommen, Vorstellen (Intention für den FrooC, Background Anja; Agenda) (15 Minuten)
  • Impromptu Networking (3 Runden Breakouts zu zweit; 10 Minuten)
  • Was schwingt nach? Gemeinsamkeiten, Überraschungen, Muster? (5 Minuten)
  • Fishbowl zu einem Thema, zu dem alle TN Erfahrungen haben (30 Minuten)
  • TRIZ zum Thema des Fishbowl (20 Minuten)
  • Ernte/Closing mit Chat & Prompts zum Reflektieren (10 Minuten)
Last modified: Sunday, 13 October 2019, 6:05 PM